Karten und GPS-Touren per Google Map

Nun gelingt auch die Darstellung von GPS-Touren in Form einer Google-Map-Karte. Hierzu m?ssen die GPS-Touren zum Beispiel vom Format GPX in KML-Dateien konvertiert werden. Beispielsweise mit dem hervorragenden Konvertierungsprogramm GPSBabel und ganz bestimmten Einstellungen. ( Dieses Programm nutzt sogar Google Maps intern f?r Konvertierungen. )

 

Somit k?nnen die GPS-Touren nun in der Google-Maps-Karte vergr??ert, verkleinert und auch verschoben werden. Man kann sogar die Kartendarstellung ?ndern. Von einer normalen Landkarte, ?ber Satellitendarstellung – also Luftaufnahmen – bis zu einer Hybriddarstellung der beiden Karten, oder auch nur eine einfache Gel?ndedarstellung. Die Darstellung ist also quasi ‚LIVE‘.

Viel Spa? mit den ‚Google Map Karten‘

„Karten und GPS-Touren per Google Map“ weiterlesen

Aktuelle Termine

Termine 2018 Terminkarte herunterladen!




17.02.2018

Winterwanderung

Treffpunkt 11:00 Uhr, Friedhof Schwitten

31.03.2018

Arbeitsdienst
9:00 an der Hütte

01.04.2018

Osterfeuer

ab 18:00 Uhr an der Hütte

01.05.2018

Anangeln

von 6:00 bis 11:00 Uhr (Ruhr)

23.06.2018

Angeln (K)

von 6:00 bis 11:00 Uhr Fremdgewässer

14.07.2018

Aalangeln

von 20:00 bis 01:00 Uhr (Ruhr)

11.08.-12.08.2018

24-h-Angeln

von 12:00 – 12:00 Uhr (Ruhr)

02.09.2018

Volkssporttag Teilnahme

 

08.09.2018

Angeln (P)

von 6:30 – 11:30 Uhr (Fremd)

06.10.2018

Abangeln

von 07:30 – 11:30 Uhr (Ruhr)

13.10.2018

Gemeinschaftsangeln

wird noch bekanntgegeben

10.11.2018

Preisskat

ab 16:00 Uhr SAV Anglerheim

Impressum

Inhaber- Verantwortlich für die Homepage

SAV Schwitten e.V.
Verantwortlich: Paul Gerhard Beierle
E-Mail: paul.beierle[at]sav-schwitten.de
Internet: pauli-mk.de
Eingetragen ins Vereinsregister Amtsgericht Menden.

Technische Umsetzung

Paul Gerhard Beierle

Diese Homepage basiert auf dem Content-Management-System Joomla!.

Inhalte dieser Website

Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit,
Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers.
Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder.

 

Verfügbarkeit der Webseite

Der Anbieter wird sich bemühen, den Dienst möglichst unterbrechungsfrei zum Abruf anzubieten.
Auch bei aller Sorgfalt können aber Ausfallzeiten nicht ausgeschlossen werden.
Der Anbieter behält sich das Recht vor, sein Angebot jederzeit zu ändern oder einzustellen.

 

Externe Links

Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter ("externe Links"). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber.
Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen.
Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich.
Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten.
Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht.
Eine ständige Kontrolle dieser externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar.
Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.

 

Kein Vertragsverhältnis

Mit der reinen Nutzung der Website des Anbieters kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande.

 

Urheber- und Leistungsschutzrechte

Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht.
Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen
schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers.
Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw.
Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen.
Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet.
Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar.
Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt.
Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig
.

 

Datenschutz

Durch den Besuch der Website des Anbieters können Informationen über den Zugriff (Datum, Uhrzeit, betrachtete Seite) gespeichert werden.
Diese Daten gehören nicht zu den personenbezogenen Daten, sondern sind anonymisiert.
Sie werden ausschließlich zu statistischen Zwecken ausgewertet. Eine Weitergabe an Dritte,
zu kommerziellen oder nichtkommerziellen Zwecken, findet nicht statt.
Der Anbieter weist ausdrücklich darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet
(z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen und nicht lückenlos vor dem Zugriff durch Dritte geschützt werden kann.
Die Verwendung der Kontaktdaten des Impressums zur gewerblichen Werbung ist ausdrücklich nicht erwünscht,
es sei denn der Anbieter hatte zuvor seine schriftliche Einwilligung erteilt oder es besteht bereits eine Geschäftsbeziehung.
Der Anbieter und alle auf dieser Website genannten Personen widersprechen hiermit jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe ihrer Daten.

 

Anwendbares Recht

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Satzung des SAV Schwitten e.V.

Seite 1 von 4
Satzung
des Sport-Angler-Vereins Schwitten e.V.
§ 1
Name, Sitz und Wesen des Vereins
Der SAV Schwitten e.V. ist eine Vereinigung von Sportfischern. Der Verein hat seinen Sitz in D-58708 Menden, Ortsteil
Schwitten und ist im Vereinsregister des zuständigen Amtsgerichts eingetragen.
Als Sportfischer gilt, wer die Fischerei nach waidgerechten Grundsätzen aus Liebhaberei ausübt, ohne dass diese Tätigkeit
dem Erwerb dient.
Die Gewässerordnung des Vereins ist dabei genauestens zu beachten.
Die Tätigkeit des Vereins bezweckt keine Gewinnerzielung und dient nur gemeinnützigen Zwecken. Mittel des Vereins
dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Gewinnanteile und in ihrer
Eigenschaft als Mitglieder auch keine sonstigen Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.
Das Geschäftsjahr läuft vom 01. Januar bis zum 31. Dezember desselben Jahres.
§ 2
Zweck und Aufgaben des Vereins
1. Verbreitung und Vertiefung des sportlichen Fischens.
2. Maßnahmen zum Schutz der Gewässer gegen Schädlinge und Vernichtung der Lebensbedingungen der Tiere im und
am Wasser.
3. Pachtung und Kauf von Gewässern und Pflege des Fischbestandes.
4. Hege und Pflege des Fischbestandes in den eigenen und gepachteten Gewässern.
5. Förderung des Umweltschutzes.
6. Ausbildung und Förderung der Jungangler.
§ 3
Mitgliedschaft
Mitglied kann werden, wer das 18. Lebensjahr vollendet hat.
Die Aufnahme hat nach schriftlichem Antrag, durch die Jahreshauptversammlung zu erfolgen.
Die Aufnahmegebühr wird von der Jahreshauptversammlung festgesetzt.
Sie darf einen 2-fachen Jahresbeitrag nicht übersteigen.
Geleistete Umlagen der Vereinsmitglieder können von neu aufgenommenen Mitgliedern nachverlangt werden.
Es darf keine Person durch Verwaltungsausgaben, die den Zwecken des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig
hohe Vergütung begünstigt werden.
Die Jahreshauptversammlung kann beitragsfreie Mitglieder ernennen, die volles Stimmrecht haben. ( Ehrenmitglieder )
Der Verein kann Mitglieder haben, die keine Fischerei ausüben. Diese zahlen den halben Jahresbeitrag. Sie haben volles
Stimmrecht.
In die Jugendgruppe des Vereins kann aufgenommen werden, wer das 12. Lebensjahr vollendet hat. Mit Erreichung des 18.
Lebensjahres, kann der Jugendliche auf Antrag, nach Beurteilung durch den Jugendwart, von der Hauptversammlung in die
Seniorenabteilung übernommen werden.
§ 4
Austritt eines Mitglieds
Der Austritt eines Mitgliedes kann zu jeder Zeit erfolgen. Er muss dem Vorstand schriftlich mitgeteilt werden.
Rückerstattung von gezahlten Beiträgen, Umlagen und Erlaubnisgebühren erfolgt nicht.
Ausscheidende Mitglieder haben keinen Anspruch an das Vereinsvermögen.
Seite 2 von 4
§ 5
Ausschluss von Mitgliedern
1. Der Ausschluss eines Mitgliedes muss erfolgen, wenn es
a) sich durch Fischfrevel, Fischereivergehen oder ebenso zu bewertende Handlungen an Fischgewässern strafbar
macht,
b) den Bestrebungen des Vereins zuwiderhandelt oder dessen Ansehen schädigt.
2. Der Ausschluss eines Mitglieds kann erfolgen, wenn ein Mitglied
a) ehrenrührige Handlungen begeht oder wenn nach erfolgter Aufnahme bekannt wird, dass es solche begangen hat,
b) innerhalb des Vereins wiederholt Anlass zu Streitigkeiten gegeben hat,
c) die Versammlungen in der Form stört, dass ein ordnungsgemäßer Verlauf derselben nicht gewährleistet ist,
d) den Maßregelungen nach § 6 nicht nachkommt.
Anträge zwecks Ausschluss eines Mitglieds müssen der Mitgliederversammlung vorgetragen werden.
Der Ausschluss erfolgt durch die Entscheidung der Mitgliederversammlung.
Für einen Ausschluss müssen sich 2/3 der anwesenden Mitglieder aussprechen. Für das Widerspruchsrecht gelten die
diesbezüglichen Bestimmungen des BGB. Ausgeschlossene Mitglieder haben keinen Anspruch an das Vereinsvermögen.
§ 6
Verstöße von Mitgliedern
Wenn ein Mitglied gegen die Fangbestimmungen, die Gewässerordnung, die Beschlüsse der Hauptversammlung oder
gegen die Satzung des Vereins verstößt, können Maßregelungen getroffen werden:
1. Einziehung der Fangerlaubnis für eine bestimmte Zeit
2. Verwarnungen und Auflagen
3. Bußgelder zum Nutzen des Vereins
Maßregeln erfolgen durch die Entscheidung der Mitgliederversammlung.
Kommt ein Mitglied einer Maßregelung nicht nach, so muss die nächste Hauptversammlung über eine weitere
Mitgliedschaft entscheiden.
§ 7
Beiträge
Von den Mitgliedern wird ein durch die Jahreshauptversammlung festgesetzter Jahresbeitrag entrichtet. Der
Mitgliedsbeitrag enthält die Gebühren für den Jahresfischereierlaubnisschein.
Die in der Hauptversammlung festgesetzten Beiträge gelten für das laufende Geschäftsjahr.
§ 8
Vorstand
Nach § 26 BGB vertreten der Vorsitzende und dessen Stellvertreter (2. Vorsitzender und Geschäftsführer) den Verein
gemeinsam gerichtlich und außergerichtlich.
Die Zeichnung geschieht in der Weise, dass beide zu dem Namen des Vereins ihre Unterschrift beifügen.
Scheidet der 1. oder 2. Vorsitzende während einer Wahlperiode aus, wird durch den erweiterten Vorstand aus seinen
Reihen eine Ersatzperson für die Dauer bis zur nächsten Jahreshauptversammlung gestellt.
Der Vorstand besteht aus:
1. dem 1. Vorsitzenden
2. dem 2. Vorsitzenden und Geschäftsführer
3. dem Schriftführer
4. dem Kassenwart
5. dem Jugendwart
6. dem Gewässerwart.
Seite 3 von 4
Der Vorstand kann ein oder mehrere Vereinsmitglieder mit der Wahrnehmung besonderer geschäftlicher oder
organisatorischer Aufgaben betrauen.
§ 9
Organe des Vereins
Organe des Vereins sind:
a) die Hauptversammlung
b) die Mitgliederversammlung
c) der Vorstand im Sinne des § 26 BGB
§ 10
Wahl des Vorstandes
Die Mitglieder des Vorstandes werden von der Jahreshauptversammlung jeweils auf 2 Jahre gewählt. Die Wahlen sind
geheim. Gewählt ist derjenige, der die einfache Mehrheit der Stimmen der erschienenen Mitglieder auf sich vereinigen
kann. Bei Stimmengleichheit muss der Wahlgang wiederholt werden.
§ 11
Aufgaben des Vorstandes
Der Vorstand führt die laufenden Geschäfte des Vereins.
Der Schriftführer übernimmt den Schriftverkehr und fertigt die Versammlungsprotokolle.
Der Kassenwart verwaltet das Vereinsvermögen. Er sorgt für die Einziehung der Mitgliedsbeiträge und ist befugt, den
Empfang des Geldes namens des Vereins selbständig zu quittieren. Zahlungen leistet er auf Anweisung des 1. Vorsitzenden
oder des Geschäftsführers, sofern diese im Auftrage des Vereins handeln. Bei größeren Zahlungen kann der Kassenwart die
Zustimmung von beiden verlangen.
Die Barbestände sind, soweit sie nicht für laufende Ausgaben benötigt werden, zinstragend anzulegen.
Der Jahreshauptversammlung ist ein Kassenbericht vorzulegen. Selbiger ist vor Beginn der Versammlung von den
Kassenprüfern auf seine Richtigkeit zu überprüfen.
Aufgabe des Jugendwartes ist es, sich nach besten Kräften für eine gute Jugendarbeit einzusetzen. Die Jugendlichen sollen
von Beginn ihrer Mitgliedschaft an, auf die besonderen Aufgaben der Sportangler in bezug auf Umwelt und Naturschutz
hingewiesen werden.
Der Gewässerwart ist für das Fischereigewässer und seinen Fischbestand zuständig. Durch regelmäßige Überwachung und
Auswertung der Fangergebnisse der Mitglieder, sorgt er durch seine Vorschläge, für die Erhaltung eines artenreichen
Fischbestandes im Vereinsgewässer.
§ 12
Vorstandssitzungen
Vorstandssitzungen werden vom 1. Vorsitzenden so oft einberufen, wie die geschäftlichen Belange es erfordern.
Beschlüsse in den Vorstandssitzungen werden mit einfacher Stimmenmehrheit gefasst. Bei Stimmengleichheit entscheidet
die Stimme des 1. Vorsitzenden. Der Vorstand ist bei Anwesenheit von 2/3 seiner Mitglieder beschlussfähig.
Der Vorstand kann einzelne Vorstandsmitglieder nicht gegen deren Willen von ihren Tätigkeiten entbinden. Ist der
Vorstand nicht mehr arbeitsfähig, so muss er seine Auflösung beschließen und Neuwahlen ansetzen.
§ 13
Versammlungen
1. Jahreshauptversammlung:
Die Jahreshauptversammlung findet im Januar eines jeden Jahres statt.
Tag und Versammlungsort werden vom Vorstand festgesetzt.
Zur Hauptversammlung muss spätestens 14 Tage vorher unter Angabe der Tagesordnung schriftlich eingeladen
werden.
Beschlüsse der Hauptversammlung werden mit der einfachen Mehrheit der Stimmen der erschienenen Mitglieder
gefasst.
Seite 4 von 4
2. Mitgliederversammlung:
Mitgliederversammlungen sind in regelmäßigen Abständen, jedoch mindestens vierteljährlich anzusetzen. Die hierbei
geführten Aussprachen sollen dem Vorstand Anregung und Hilfe bei der Durchführung seiner Aufgaben sein.
Die Mitgliederversammlung bestimmt die Kassenprüfer.
3. Außerordentliche Hauptversammlung:
Die außerordentliche Hauptversammlung erfolgt auf Forderung des Vorstandes oder wenn 2/3 der Mitglieder dieses
schriftlich beim Vorstand beantragen. Die Einladung hat in diesem Fall binnen 4 Wochen nach Antragstellung zu
erfolgen. Zur Versammlung ist spätestens 14 Tage vor dem Versammlungstermin, unter Angabe der Tagesordnung
schriftlich einzuladen.
4. Beschlussfassung
Für jede Beschlussfassung bedarf es für jeden Antrag in allen Versammlungen der einfachen Mehrheit der
erschienenen Mitglieder.
§ 14
In sämtlichen Versammlungen sind alle Vorstandsmitglieder, auch bei der Wahl des Vorstandes, stimmberechtigt.
§ 15
Über jede Haupt- und Mitgliederversammlung ist eine Niederschrift zu fertigen, die vom jeweiligen Versammlungsleiter
und vom Schriftführer zu unterzeichnen sind.
Außerdem ist eine Teilnehmerliste zu führen, in der jedes Mitglied durch Unterschrift seine Anwesenheit bestätigt.
§ 16
Satzungsänderung und Auflösung des Vereins
Eine Satzungsänderung und eine Auflösung des Vereins kann nur durch Beschluss einer Hauptversammlung erfolgen, die
eigens zu diesem Zweck einberufen wird. Zur Beschlussfassung gelten die Bestimmungen des BGB. Das nach Tilgung der
Verbindlichkeiten verbleibende Vereinsvermögen ist dem Fiskus der Stadt Menden zuzuführen.
Das Restvermögen ist von der Stadt Mengen ausschließlich für gemeinnützige Zwecke zu verwenden und zwar für
jugendpflegerische Maßnahmen.
§ 17
Mit dieser Satzung werden alle vorhergehenden Satzungen außer Kraft gesetzt.
58708 Menden, den…………………………………..
1. Vorsitzender 2. Vorsitzender und Geschäftsführer
……………………………………………………………………….. …………………………………………………………………………………..